St. Nikolaus-Hospital Eupen Home Kontakt Sitemap

Unsere Entbindungsstation

Artikel-Babyalbum.jpg Seit vielen Jahren werden Frauen in unserer Klinik qualifiziert und familienorientiert von erfahrenen Hebammen und Fachärzten entbunden und betreut.
Rund 500 Babys erblicken jährlich das Licht der Welt auf der Entbindungsstation des St. Nikolaus-Hospitals im Norden der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Unsere Entbindungsstation verfügt über 12  Betten, verteilt auf 6 Einzel- und 3 Doppelzimmer. Alle Zimmer sind mit einem Fernsehgerät ausgestattet, wobei einige dieser Zimmer den zusätzlichen Komfort eines integrierten Kühlschrankes bieten.

Der persönliche und familiäre Umgang mit den zukünftigen Müttern bzw. Eltern steht bei uns im Vordergrund und wird von qualitativ hoch entwickelten Technologien in Pflege und medizinischen Geräten begleitet. Sicherheit für Mutter und Kind ist unser höchstes Gebot. Freundliche Atmosphäre und unsere geburtsmedizinische Kompetenz sollen dazu beitragen, die Geburt als ihr natürliches und glücklichstes Erlebnis zu empfinden.

Selbstverständlich können die Babys nach der Geburt im Zimmer bei ihren Müttern verbleiben (Rooming–In).
In den Einzelzimmern besteht außerdem die Möglichkeit, für die frisch gebackenen Väter bei ihrer jungen Familie zu übernachten.

 

Der Kreißsaaltrakt umfasst ein Vorbereitungszimmer und 2 Kreißsäle, welche jeweils mit einem Multifunktions-Entbindungsbett sowie einem Badezimmer mit Entspannungs-Badewanne ausgestattet sind.
Um den Aufenthalt der Gebärenden im Kreißsaal so angenehm wie möglich zu gestalten, stehen in beiden Kreißsälen außerdem

  • Ballons in verschiedenen Größen

  • Luftkissen...

  • Deckentuch-Hamak

  • Stillkissen

  • Aromaöl-Zerstäuber

  • Radio-CD mit Entspannungsmusik

zur Verfügung.

   


artikel-Baby-2_bild.jpgMit einem traditionellen Monitoring wird die Überwachung der Mutter sowie des Babys gewährleistet.
Bei Risikoschwangerschaften besteht die Möglichkeit der Überwachung des Föten mit der neuen « STAN »-Technologie (Überwachung und Auswertung des fötalen EKG) und einer kapillaren Blutabnahme beim Fötus.

Die reibungslose Zusammenarbeit aller multidisziplinaren Fachbereiche und deren Personal, gewährleisten Entbindungen mit Nachversorgung ab der 34. Schwangerschaftswoche.
Frühgeborene werden in der Pädiatrie, die mit 4 Inkubatoren ausgestattet ist, überwacht und versorgt.

Camera-023.jpgSeit April 2011 werden alle Geburten elektronisch via Internet über „E-BIRTH“ bei der Stadt Eupen gemeldet.

Im Oktober 2011 wurde die „DIGITALE AKTE“ eingeführt (computergestützte Erfassung aller Patientendaten und der durchgeführten medizinischen und pflegerischen Maßnahmen je Patient.) Diese digitale Akte bietet den involvierten Ärzten unmittelbaren Zugriff auf wichtige Patientendaten und somit die Möglichkeit, diese bei Bedarf schnellstens anfordern zu können.

Vorstellung der Equipen:

Die Ärzte

Die Gynäkologen:

  • Dr. Paul Baltus: Dienstleiter / Verantwortlicher der Brustklinik
  • Dr. Jean-Pierre Nyssen
  • Dr. Manuela De Ridder
  • Dr. Frederic Chantraine (Pränatale Ultraschall- Diagnostik)
  • Dr. Hanna Rampelbergh

 

Die Kinderärzte:

  • Dr. Susanna Kreitz  : Dienstleiterin
  • Dr. Natascha Cortisse
  • Dr. Eva Latus
  • Dr. Christel Baguette (Kinderkardiologie)

Das Pflegepersonal:

  • Dienstleiterin
  • 18 Hebammen
  • eine Säuglingspflegerin
  • eine Kinesitherapeutin
  • drei Psychologinnen

 

Die Kompetenzen und Qualifikationen der Hebammen:

• Alle drei Landessprachen werden im Team des Pflegepersonals gesprochen und verstanden (ein interner Übersetzungsservice wurde im St. Nikolaus-Hospital zusätzlich eingerichtet.)

• Zusatzausbildung aller Hebammen in Laktation:
  2 anerkannte Laktations-Beraterinnen
  Entbindungen nach der Methode Bernadette de Gasquet : Haltung und Atmung

• verschiedene, regelmäßige Weiterbildungen, die von den Hebammen wahrgenommen
  werden:

Externe Weiterbildungen:
• neonatale Reanimation
• Aquagymnastik
• Aromatherapie
• Babymassage
• Tragelehrgänge
• u.v.m…..

Interne Weiterbildungen:
• neonatale Reanimation
• Reanimation des Erwachsenen
• Tabak und Schwangerschaft
• die Leber und die Schwangerschaft
• der Dammschnitt
• die Auswertung des Monitors und Stan
• die Bilirubinämie (Gelbsucht)
• die perinatale Trauer
• die Behandlung von Infektionen bei Neugeborenen
• u.v.m.…
 

Die Hebammen bieten ebenfalls an:

Monatliche Informationsabende für werdende Eltern zur Geburt und zum Aufenthalt auf der Entbindungsstation.
• Anmeldung erforderlich: Teilnahme begrenzt auf 10 Paare
• Gratisangebot
• in Anwesenheit eines Gynäkologen und eines Kinderarztes
• zweisprachig D/F

Informationsabend zum Stillen; angeboten durch eine Laktations-Beraterin
• Einschreibung
• Gratisangebot
• in deutscher Sprache

Im Falle einer frühzeitigen Heimkehr oder anderer Notwendigkeiten pflegerischer Betreuung für Mutter und/oder Kind, stehen mehrere selbstständige Hebammen zur Verfügung, die die weiterführende Pflege zu Hause gewährleisten.
Die entstehenden Kosten für bis zu 13 Besuche der Hebammen werden von der Krankenkasse erstattet.

Unter anderem bietet ein multidisziplinares internes und externes Team den jungen Müttern und Eltern an:

• die perinatale Rehabilitation mit einer spezialisierten Kinesitherapeutin
• 3 Mal wöchentlich werden frühzeitige Rehabilitationsübungen angeboten
• auch perinatale Rehabilitationssitzungen in Gruppen oder alleine werden vom Hospital angeboten
•  falls nötig stehen der Entbindungsstation Psychologinnen zur Verfügung
• eine enge Zusammenarbeit mit dem D.K.F. und der O.N.E. gewährleistet eine optimale Nachversorgung.


Mehrere Informationsbroschüren sind erhältlich (siehe unter Praktische Informationen - „Informationsbroschüren“)

Und wenn die Zeit es Ihnen erlaubt, schauen Sie mal in unser Babyalbum auf der ersten Seite …

Unser ganzes Können und unsere reichhaltige Erfahrung sollen Ihnen helfen, Ihre Vorstellungen, die Sie von der Geburt Ihres Kindes haben, zu verwirklichen. Mit ganzer Kraft und  unserem Verständnis der Geburtshilfe werden wir Sie in Geborgenheit und Sicherheit darauf vorbereiten.



Mir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen...


Das Team der Entbindungsstation des St. Nikolaus-Hospitals Eupen